…und die zweite folgt sogleich

Im Sommer 2013 fragte mich ein Kollege, ob ich auch zum Zelten ins Tessin mitkommen würde. Das fand ich ein super Vorschlag. Die Idee mit dem Velo ins Tessin zu fahren begeisterte mich. Konnte ich doch den anderen Leute Gepäck fürs Campieren mitgeben. Somit hatte ich diesmal nur 23 kg (Velo mit Gepäck).

So kam es, dass ich wieder mit dem Velo ins Tessin fuhr. Im Sommer hatte ich bedeutend mehr Kondition als noch im Frühling und anders als noch im 2004 nahm ich nicht den direkten Weg sondern ich wollte noch Pässe erklimmen, die ich noch nicht kannte. Es war aber schon noch streng. Auf dem Grimsel war ich ziemlich erschöpft und froh, dass es durchs Goms ins Wallis praktisch nur bergab geht. Den Simplon konnte ich am Morgen bei angenehmen Temperaturen machen. Und zur Mittagszeit auf 2000müM war es dann auch wieder angenehm. Erst beim Aufstieg ins Valle Vigezzo Richtung Centovalli war es unter der strahlenden Sonne ziemlich heiss.

Als Zugabe fuhr ich bis nach Chiasso, um kurz über die Grenze zu gehen. Das Highlight war der kleine Umweg nach Morcote auf der Velolandroute Nr. 3. Wunderschön mediterran präsentiert sich das Tessin dort am Lago di Lugano. Die „High temperature“ hatte ich dann bei der Rückfahrt von Chiasso nach Mendrisio. In der Steigung unter der prallen Sonne bei über 30°C kam ich richtig ins Schwitzen. In Mendrisio trank ich bei einem Brunnen 7 dl Wasser in einem Zug. Später ging ich in einem klimatisierten Laden einkaufen. Gerne verbrachte ich etwas mehr Zeit im Laden. Beim Lago Maggiore angekommen, konnte mich nichts mehr halten. Im See konnte ich mich prima abkühlen. Trotz der warmen Wassertemperatur von 25°C fühlte es sich wie die grösste Abkühlung meines Lebens an.

Die folgenden Ruhetage genoss ich mit Kollegen, bevor ich wieder nach Hause radelte. Zurück ging es via Lukmanier- und Oberalppass. Das gab dann folgende Kilometerstände:

Tagesetappen
Von bis Tages-km Höhenmeter rauf Höhenmeter runter
Velo-Tag 1: Beromünster – Brig 167.8 km 2880 Hm rauf 2800 Hm runter
Velo-Tag 2: Brig – Locarno 119.9 km 2300 Hm rauf 2840 Hm runter
Velo-Tag 3: Locarno – Chiasso – Locarno 146.7 km 1290 Hm rauf 1240 Hm runter
Velo-Tag 4: Isone – Disentis 115.0 km 2150 Hm rauf 1350 Hm runter
Velo-Tag 5: Disentis – Beromünster 152.5 km 1930 Hm rauf 2400 Hm runter
TOTAL 700 km 10550 Hm rauf 10630 Hm runter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s